Meagan Good verriet, dass sie es wichtig findet, in ‚Shazam! Fury of the Gods‘ eine schwarze Superheldin zu spielen.
Die 40-jährige Schauspielerin nimmt ihre Rolle als erwachsene Superheldin Darla Dudley in der Fortsetzung des Films von DC Extended Universe (DCEU) erneut auf und freut sich, als Vorbild für andere schwarze Mädchen zu fungieren, indem sie in dem Film als Heldin zu sehen sein wird.

Meagan erklärte gegenüber ‚Popculture.com‘: „Ich freue mich auf ‚Shazam!‘ , denn eine große Sache für mich war, dass ich möchte, dass sich schwarze Mädchen als Superheldinnen sehen. Das ist etwas in Bezug auf schwarze weibliche Superhelden, das wir bis in die letzten paar Jahre nicht hatten, außer dass Eartha Kitt ‚Catwoman‘ spielte, weißt du? Aber abgesehen davon hatten wir bisher keinen wirklich beständigen Superhelden, wo es eher eine Norm und weniger eine große Sache war, wenn man es sich ansieht.“ Meagan gibt zu, dass sie als Kind nicht viele Menschen in Filmen sah, die ihr ähnlich sahen, sondern sich von Stars wie Jada Pinkett Smith und Halle Berry inspirieren ließ. „Als ich aufwuchs, hatte ich nicht viele Beispiele (und) ich erinnere mich genau daran, als Jada Pinkett und Nia Long und Halle Berry und Angela Bassett – als all diese Frauen zum ersten Mal auf die Bühne kamen und ich ein Kind war und mir dachte: ‚Wow, da ist jemand, der so aussieht wie ich.‘ Und dann brachte mich das plötzlich dazu, sagen zu können: ‚Also, ich könnte eine Schauspielerin sein.‘ Das könnte ich machen“, so der Star weiter.

©Bilder:Bang Media International