Michelle Williams - Famous UK

Michelle Williams – Famous UK

Michelle Williams hofft auf Destiny’s Child-Comeback

Michelle Williams wünscht sich, dass Destiny’s Child noch zusammen wären.
Die US-Sängerin schloss sich der R B-Band 2000 an und eroberte gemeinsam mit Beyoncé und Kelly Rowland die Charts. 2005 folgte jedoch das Band-Aus und die Musikerinnen verfolgen seitdem Solokarrieren.

Nun verrät Michelle, dass sie damals „nicht wollte“, dass das 2004 erschienene Album ‚Destiny Fulfulled‘ das letzte der Gruppe sein würde. Die 43-Jährige hätte es vorgezogen, wenn sie und ihre Bandkolleginnen beschlossen hätten, ihre Verpflichtungen gegenüber der Band mit ihren Soloprojekten zu verbinden, anstatt getrennte Wege zu gehen.

In der ‚The Terrell Show‘ gestand die Musikerin: „Ich wollte nicht, dass es so ist. Ich weiß nicht, ob wir wollten, dass es das letzte ist. Aber so ist es nun mal. Aber wenn es nach mir ginge, würden wir immer noch hin- und herwechseln. Wir würden immer noch Gruppe, Solo, Gruppe, Solo machen.“

Sie könne keine Antwort darauf geben, warum das Trio nie ein weiteres Album aufgenommen habe:
„Ich verspreche euch, ich weiß es nicht.“ Michelle habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, dass sich die Sängerinnen noch einmal für ein Album zusammen tun. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Tür offen für uns ist, sollten wir ein weiteres machen wollen“, erklärte sie.

©Bilder:BANG Media International – Michelle Williams – Famous UK

Das könnte dich auch interessieren

  • Leigh-Anne Pinnock: Kollaboration mit Beyoncé und Rihannas Musikproduzent

    Leigh-Anne Pinnock - NME Awards 2022 - Famous
  • Beyoncé: Sie führt die Hot-Country-Songs-Charts von Billboard an

    Beyonce New York Fashion Week on February 13
  • The Carters: Konzert frühzeitig beendet

  • Steven Spielberg plant ein sehr persönliches Projekt!

  • ‚Venom 3‘ und neuer ‚Ghostbusters‘-Film in Arbeit

    Tom Hardy - Venom Let There Be Carnage - Sony Pictures
  • Seth Rogen: Arbeit mit Steven Spielberg war ein Traum

    Seth Rogen - Critics Choice Awards 2023 - Getty