Janni Kusmagk

picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto / Metzger

"Nicht alle teilen eure Lebensart": Warum Janni Kusmagk Gegenwind von ihren Fans bekommt

Eigentlich stehen ihre Fans voll hinter Janni Kusmagk (33). Die Influencerin und Profi-Surferin zieht mit ihrer Familie durch die Welt, öffnet Menschen gern den Blick auf andere Perspektiven. Doch hat sie dabei verlernt, sich selbst den Blick auf die Sichtweisen anderer zu erhalten?

Odyssee via Mallorca

Auf Instagram klagte Janni am Mittwoch (2. August) über die Atmosphäre in Deutschland. Sie war eigentlich mit ihrem Mann, Schauspieler und Moderator Peer Kusmagk (48), und den Kindern Ende 2021 nach Mallorca gezogen, doch so richtig glücklich war die Familie dort zunächst nicht. Ein Umzug innerhalb der Insel brachte immerhin den erhofften Wohlfühl-Effekt, doch das Haus, in dem sie wohnten, mussten sie zu Saisonbeginn räumen. Schließlich landeten Janni, Peer und die Kids wieder in Potsdam. Dort machte die Mutter zweier Kinder jetzt allerdings negative Erfahrungen und verschaffte sich in einem ihrer langen Postings Luft. Darin schimpfte Janni über vermeintliche Regeln, die es in Deutschland überall zu befolgen gibt.

Janni Kusmagk bekommt Gegenwind

"Betritt man eine Grünfläche, werden wir aufgefordert sie wieder zu verlassen…", klagte Janni Kusmagk. Besonders ärgerte sie sich, als sie einen Bürostuhl, der für Sperrmüll rausgestellt wurde, wieder genau so hinstellen sollte, wie er stand, bevor ihre Kinder damit spielten. "Irgendwie merke ich immer mehr, dass hier so wenig zusammenpasst. Das hier so viel erhalten, und so wenig erschaffen wird. Und dass man beim Erhalten so viel hält, dass man seine Lebendigkeit dabei verliert."

Doch dieses Mal fiel der Zuspruch ihrer 122.000 Follower nicht so umfangreich aus wie sonst: "Jeder hat seinen Prozess und Heilung muss nicht so aussehen wie Euer Leben", schrieb ein Fan, forderte zum Perspektivenwechsel auf und betonte, dass auch in Deutschland die meisten Grünflächen betreten werden können. Das sei aber nicht als Kritik, sondern nur als Denkanstoß gemeint. "Grundsätzlich glaube ich vielleicht etwas durch Eure Posts zu erahnen, was Euch fehlt/Ihr sucht, aber gleichzeitig erlebe ich Euch stark fordernd und wertend", so der Follower weiter, der mit seiner Meinung zu Janni Kusmagk nicht allein dastand.

Bild: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto / Metzger

Das könnte dich auch interessieren

  • Lena Meyer-Landrut: Nach Krankenhaus-Posting jetzt die nächste beunruhigende Nachricht

    Lena Meyer-Landrut
  • Pietro Lombardi verärgert: Die Wahrheit über den Streit um Alessios Frisur

    Pietro Lombardi
  • Schauspielerin Tanja Lanäus: Protest gegen Doppelmoral bei Instagram

    Tanja Lanäus
  • Ilka Bessin kritisiert Christian Lindner: Steuermittel für Hochzeits-Security

    Ilka Bessin
  • Rebecca Mir: Im Kreuzfeuer der selbsternannten Beauty-Polizei

    Rebecca Mir
  • Annemarie Eilfeld: Die Angst um ihren Sohn schnürt ihr die Kehle zu

    Annemarie Eilfeld