‚CODA‘ wurde bei den Oscars überraschenderweise als bester Film ausgezeichnet.
Damit hatten die wenigsten gerechnet: Das Apple-Drama räumte bei der Hollywood-Preisverleihung in der wichtigsten Kategorie ab. Als erster Film einer Streaming-Plattform wurde ‚CODA‘ die große Ehre zuteil. Das Ergebnis wurde von Liza Minelli und Lady Gaga verkündet. Damit setzte sich das Drama vor so starker Konkurrenz wie ‚The Power of the Dog‘, ‚West Side Story‘, ‚King Richard‘ und ‚Belfast‘ durch. In ‚CODA‘ geht es um die Tochter gehörloser Eltern, die das einzige Familienmitglied mit Gehör ist und ihre Liebe zur Musik entdeckt.

Auch in den beiden weiteren Kategorien, in denen ‚CODA‘ nominiert wurde, räumte der Film einen Preis ab. Regisseurin Siân Heder wurde für das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet, während Troy Kotsur den Oscar als bester Nebendarsteller gewann. In einer emotionalen Rede widmete der Schauspieler seinen Gewinn der Gehörlosen- und Behinderten-Community: „Das ist unser Moment.“

Auch für das Team hinter dem Science-Fiction-Film ‚Dune‘ war es ein rundum gelungener Abend: Der Blockbuster gewann stolze sechs Oscars in Kategorien wie ‚Bestes Produktionsdesign‘, ‚Beste visuelle Effekte‘ und ‚Bester Ton‘. Der deutsche Komponist Hans Zimmer wurde für den besten Soundtrack ausgezeichnet und durfte sich über seinen zweiten Oscar freuen.

Die wichtigsten Oscar-Gewinner auf einen Blick:

Bester Film: ‚CODA‘
Bester Regisseur: Jane Campion – ‚The Power of the Dog’
Beste Hauptdarstellerin: Jessica Chastain – ‚The Eyes of Tammy Faye’
Bester Hauptdarsteller: Will Smith – ‚King Richard‘
Beste Nebendarstellerin: Ariana DeBose – ‚West Side Story‘
Bester Nebendarsteller: Troy Kotsur – ‚CODA‘
Bester Ton: ‚Dune‘
Bestes Kostümdesign: ‚Cruella‘
Bester Soundtrack: ‚Dune’ – Hans Zimmer
Bester Animationsfilm: ‚Encanto‘
Bestes Szenenbild: ‚Dune‘

©Bilder:BANG Media International – „Coda“ cast and crew accept the award for Best Picture for „CODA“ onstage during the 94th Oscars – G