Uma Thurman wollte ihren ikonischen hautengen gelben Trainingsanzug in ‘Kill Bill’ nicht tragen.
Die 51-jährige Schauspielerin spielte die Rolle der “Der Braut” in Quentin Tarantinos Film von 2003. Der Hollywood-Star verriet nun, dass das Kostümteam „eine Menge brillante Arbeit“ geleistet hat, um ihren Bauch zu verstecken, da sie kurz vor dem Dreh ihren Sohn Levon Roan (heute 20) zur Welt gebracht hatte.

Sie sagte in der ‚Graham Norton Show‘: „Ich wollte den gelben Trainingsanzug wirklich nicht tragen. Ich hatte gerade meinen Sohn bekommen, und jeder, der gerade ein Baby bekommen hat, möchte keinen hautengen Anzug tragen, er hätte große Angst. Es gab also viel Training, viel Arbeit und eine Menge brillanter Kostümarbeit, um den Look von Bruce Lee nachzubilden und gleichzeitig meinen Bauch zu verdecken!“

Uma, die mit ihrem Ex-Mann Ethan Hawke die 23-jährige Maya und Roan (20) sowie mit ihrem Ex-Partner Arpad Busson die neunjährige Luna hat, soll gedacht haben, dass sie in dem Trainingsanzug wie ein „Bananen-Eis am Stiel“ aussieht. Tarantino verriet vergangenes Jahr: „Uma hasste den gelben Trainingsanzug. Hat ihn gehasst. Verstand ihn nicht. Sie dachte, sie sähe aus wie ein Eis am Stiel – ein Bananeneis am Stiel. Sie war einfach nicht begeistert. Sie hatte praktisch keine Ahnung, wer Bruce Lee ist. Schließlich musste ich ihr ‚Das Spiel des Todes‘ zeigen. Sie hat es irgendwie verstanden.“

©Bilder:BANG Media International – Uma Thurman – Kill Bill Volume 1 – Sky