Valentina Pahde

Valentina Pahde

Valentina Pahde und Rúrik Gíslason: Sie lieben sich, sie lieben sich nicht…

Wer bei Valentina Pahde (27) und Rúrik Gíslason (33) mithalten will, braucht einen langen Atem. Denn der Beziehungsstatus der Schauspielerin ('Gute Zeiten, schlechte Zeiten') und des ehemaligen Fußballprofis ändert sich im gefühlten Minutentakt.

Detektivarbeit auf Instagram

Wir erinnern uns: Beide lernten sich bei 'Let's Dance' kennen, und zwischen Tango und Walzer flogen schnell die Funken. Doch der Liebestanz wurde schnell zum Versteckspiel, denn offiziell verkündeten Valentina und Rúrik nie, dass sie ein Paar sind. Die Entwicklung ihrer angeblichen Beziehung wird also seit geraumer Weile unter Beruf auf anonyme Quellen und Sichtungen dokumentiert. Zudem konnte man sich mittels Fotos auf Instagram einen gemeinsamen Liebesurlaub erschließen.

Valentina Pahde und der Rosenstrauß

Auf Instagram nahmen dann auch die neuesten Spekulationen ihren Lauf. So war Valentina Rúrik wohl vorübergehend auf der Foto-Plattform entfolgt — meist ein klares Zeichen dafür, dass es mit der Beziehung nicht mehr zum Besten bestellt ist. "Ist schon wieder alles aus?" titelten diverse Medien. Nur einen Tag später lächelte Valentina mit einem großen Valentinstags-Rosenstrauß auf Instagram ihre 954.000 Follower an — und Rúrik folgt sie auch wieder. Eine Bildunterschrift gibt es nicht.

Es scheint fast, als mache sich das (Vielleicht)-Paar einen Spaß daraus, mit allen Verstecken zu spielen. Solange alle mitspielen, bleibt es also spannend bei Valentina Pahde und Rúrik Gíslason.

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Fiona Erdmann kann ihrer Tochter wieder in den Armen halten

    Fiona Erdmann
  • Sila Sahin: Wieder zurück nach Berlin

    Sila Sahin
  • Kristen Stewart: Bald klingeln die Hochzeitsglocken

    Kristen Stewart
  • Heike Makatsch über Künstliche Intelligenz: Lieben Menschen bald Roboter?

    Heike Makatsch
  • Drogen mit Prinz Harry? Das sagt Courteney Cox

    Courteney Cox
  • Udo Lindenberg über die Nazi-Gröler von Sylt: Rassismus darf nicht zum Partyhit werden

    Udo Lindenberg