Alexander Hindersmann: So bitter rechnet er mit der ‚Bachelorette‘ ab

Wusstest Du schon...

Anti-Flag: „Trump versucht, Rassismus in den USA salonfähig zu machen“

Alexander Hindersmann äußert bittere Worte über Nadine Klein.
Bis vor kurzem waren die ‚Bachelorette‘ und ihr Auserwählter noch unzertrennlich. Das Liebes-Aus kam plötzlich und schien vor allem den Fitnesstrainer schwer mitzunehmen. Inzwischen scheint er jedoch mit der Beziehung abgeschlossen zu haben. "Das Ding ist für mich durch, das Spiel ist zu Ende. Ich habe das Spiel leider erst verstanden, als es dann beendet war", sagt er im Interview mit RTL vielsagend. Er wolle "nicht zu viel erzählen", jedoch wisse Nadine, "was vorgefallen ist". Doch es kommt noch krasser. "Es wird einen Tag geben, wo das alles mal rauskommen wird", kündigt er an.

Alle Fans, die auf ein Liebes-Comeback der einstigen Turteltauben gehofft hatten, müssen sich wohl auf eine bittere Enttäuschung gefasst machen. Nadine habe nämlich den Kontakt mit Alex komplett abgebrochen. "Wir hatten eigentlich noch mal vor zu sprechen. Aber das ist gestrichen. Sie hat mich überall blockiert und gelöscht", offenbart der 30-Jährige. "Und wenn sie sich nicht meldet, wird es auch keinen mehr geben." Alex fügt hinzu, dass ihre Beziehung komplett einseitig gewesen sei: "Ich habe ihr Wohnungen geschickt, die wir uns gemeinsam anschauen könnten, aber von ihr kam ja nichts. Ich habe ihr irgendwann auch gesagt, dass ich sie liebe. Sie hat mir das aber nie gesagt, da kam relativ wenig." Die Beziehung hat sichtlich Spuren bei dem Personaltrainer hinterlassen. "An einer neuen Freundin habe ich im Moment auch null Interesse. Von Frauen habe ich erstmal die Schnauze voll", stellt er klar.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So tickt der neue ‚Bachelor‘

Hailee Steinfeld: Depressiv in New York

Sarah Hyland: Trost von Vanessa Hudgens