Amber Heard: Engelsgleicher Umhang

Wusstest Du schon...

Der Undertaker steigt wieder in den Ring

Amber Heard freute sich nur über ein Kostüm.
Die 32-Jährige spielt in dem neuen DC-Science Fiction-Film ‚Aquaman‘ die Rolle der Mera, Tochter des König Nereus, und da in beinahe jeder Filmszene eine Ladung Wasser mitspielt, waren auch die Schauspieler regelmäßig durchnässt. Besonders Amber war offenbar kein großer Fan von diesem nass-kalten Gefühl.

Gegenüber dem ‚SFX‘-Magazin verriet die Schauspielerin: "Es war, wie unwohl kann ich mich fühlen? Wenn ich einen Mantel anziehen durfte für ein Paar Szenen außerhalb des Wassers, hatte ich das Gefühl, ich würde an meinem ganzen Körper von Babyengeln umarmt werden. Ich wollte meinen atlantischen Anzug gar nicht wieder anziehen."

Amber ist auf der Leinwand neben Jason Momoa zu sehen, der am besten aus der Serie ‚Game Of Thrones‘ bekannt ist und in ‚Aquaman‘ die Hauptrolle des Arthur Curry spielt. Zwischen den beiden Darstellern entwickelte sich während der Dreharbeiten eine Freundschaft. "Arthur und Mera sind sehr unterschiedlich, aber inspirieren sich auf bestimmte Weisen. Wo einer stark ist, ist der andere schwach und anders herum. Es ist interessant, weil sie dieses spielerische, coole Geplänkel haben, dass sich in etwas Tieferes entwickelt. Aber Jason und ich haben ein sehr nettes Geplänkel."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So schön war das Jahr von Harry und Meghan

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz