Amy Schumer: Mode für alle Körperformen

Wusstest Du schon...

Stephen Kings „Es“: Ein schauderhaftes Remake – im besten aller Sinne

Amy Schumer bringt gemeinsam mit Saks Mode für "Frauen aller Körperformen" auf den Markt.
Die 37-jährige Comedienne gründete ihre eigene inklusive Modemarke namens Le Cloud, deren Modelle sie gemeinsam mit Star-Stylistin Leesa Evans kreierte, und wird diese nun in den Luxusabteilungen der gehobenen Kaufhauskette vertreiben. Ab dem 13. Dezember soll es Schumers Kleidung, die sie mit dem Ziel entwarf, "authentisch zu sein… und Frauen allen Alters und aller Größen darin zu bestärken, dasselbe zu tun", in den Geschäften zu erwerben geben. Die Kollektion des ‚I Feel Pretty‘-Stars fühlt sich angeblich "leicht wie eine Wolke" an und besteht aus Tops, Röcken und Straßenkleidung in den Größen XS bis XXL, die unter anderem aus französischen Schlingenfäden, Satin und Krepp hergestellt wurden. Die Preise der Produkte liegen zwischen umgerechnet rund 34 und 220 Euro und die ‚Mädelstrip‘-Darstellerin erklärte gegenüber ‚WWD‘, dass der "Le Cloud-Kunde sich selbstbewusst und stark" in ihren Kreationen fühlen soll. "Wir stellen schöne, bequeme und tragbare Kleidung her, die für echte Frauen erschwinglich ist", sagte sie weiter. "Ein Le Cloud-Kunde wird sich selbstbewusst und stark fühlen, wenn er diese Teile trägt. Wir nehmen unser Produkt sehr ernst, aber nicht uns selbst."

Die ‚Dating Queen‘-Schauspielerin sprach auch über negative Erlebnisse mit einigen Stylisten und verriet, dass sie sich zur Gründung ihrer eigenen Marke entschied, nachdem sie 2015 mit Leesa Evans an der romantischen Komödie gearbeitet hat. Damals merkte sie, dass die Stylistin ihren Körper auf eine ganz andere Art und Weise wahr nahm. Sie erläuterte: "Die Leute sind so daran gewöhnt, sehr viel dünnere Schauspielerinnen oder Models zu stylen. Wenn ich ein Fotoshooting für ein Magazin oder ein Fitting für eine Rolle hatte, die ich spielte, dann sahen die Klamotten nicht richtig aus oder passten nicht. Mir wurde vermittelt, dass mein Körper falsch war."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Kaum Rollen nach ‚GoT‘

Lily Collins schminkt sich für das Glamour-Cover selbst

Michelle T. Williams: Rücktritt von Broadway-Stück