Arctic Monkeys: So gehen sie mit der Kritik am neuen Album um

Wusstest Du schon...

Kann Herzogin Meghan ihren Familienstress in den USA klären?

Die Arctic Monkeys sprechen über die gemischten Reaktionen auf ihr neues Album ‚Tranquility Base Hotel & Casino‘.
Das sechste Studioalbum der britischen Indierocker stieß nicht bei allen Fans auf Begeisterung, da es deutlich vom Sound der fünf Vorgänger abweicht. Doch die Bandmitglieder haben kein Problem mit der Kritik. So erklärt Drummer Matt Helders, dass er nicht viel auf die Kommentare gebe und davon absehe, Rezensionen zu checken. "Ich fand es nie sehr sinnvoll, Kritiken zu lesen, egal ob gut oder schlecht", offenbart er. Für Frontmann Alex Turner war die öffentliche Reaktion ziemlich vorhersehbar. Wie der Sänger schildert, bekomme man aber zwangsläufig mit, was die Medien und Fans von dem Werk halten. "Das bedeutet nicht, dass es nie zurück zu dir gelangt. Wegen deinen Freunden oder Verwandten", erklärt er.

Obwohl ‚Tranquility Base Hotel & Casino‘ erst vor rund drei Monaten erschien, haben die Musiker schon eine Nachfolger-LP im Visier. Im Interview mit dem Radiosender ‚Beats 1‘ verrät der ‚Four Out Of Five‘-Interpret über die Möglichkeit einer rasch folgenden siebten Studioplatte: "Wir sind noch zu keinem Entschluss gekommen, was wir tun werden, aber ich würde es gerne tun, ja. Vielleicht einfach aus dem Grund, dass ich es wirklich genossen habe, dieses Album auf Tour zu spielen und diese Begeisterung, zusammen zu spielen, könnte dazu führen, dass wir zurück ins Studio gehen. Als wir ‚Tranquility Base‘ gemacht haben, sind wir dagegen von keiner Tour zurückgekehrt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Taylor Swift: Label-Wechsel nach 13 Jahren!

Peter Maffay: Neue Details zum ‚Tabaluga‘-Film

Emily Ratajkowski: Kommt jetzt ihre eigene Lingerie-Linie?