Ariana Grande war ‘nervös’, ihren ‘schmutzigsten’ Track 34+35 herauszubringen

Wusstest Du schon...

Jennifer Lopez: Keine Autofahrerin

Ariana Grande war “nervös”, ihren “schmutzigsten” Track ’34+35′ auf den Markt zu bringen.
Die Musikerin gab zu, dass sie sich einige Sorgen um die Veröffentlichung des nicht jugendfreien Songs machte, in dem es um eine Sexstellung geht.

In der ‘Zach Sang Show’ enthüllte die brünette Schönheit: “Das Ding über diesen Song, was von Anfang an meine Befürchtung war, ist, dass er von der Zerbrechlichkeit und Anmut vom Rest des Albums ablenken könnte. Es ist einfach ein spaßiges Lied und verdient auf jeden Fall, auf dem Album mit dabei zu sein. Ich denke, dass alles, was ich tue, etwas Humor hat […] Ich war sehr nervös über die Herausgabe des Liedes, aber ich liebe es und klanglich gehört es zu meinen Favoriten.” Die ‘7 Rings’-Interpretin erklärte, dass der Songtext so “schmutzig wie nur möglich” ist, weil sich der Track so “unschuldig” und Disney-mäßig anhört. “Ich denke einfach, dass er so lächerlich, so lustig und bescheuert ist. Wir hörten die Streicher, die sich so nach Disney und Orchester anhörten und klanglich so umfangreich und unschuldig waren. Und ich meinte nur so, ‘Yo, was ist der möglichst schmutzigste, der krasseste gegensätzliche Songtext, den wir dazu schreiben könnten?'”, so Grande weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Hart: Es wird ein Junge!

Robbie Williams akzeptiert seinen Haarausfall

Jenna Dewan und Steve Kazee: Es war Schicksal

Was sagst Du dazu?