Viply

Bella Hadid: Die Welt braucht mehr Bäume

Bella Hadid lässt 600 Bäume anpflanzen.
Der Modelschönheit liegt die Natur sehr am Herzen. Deshalb hat sie auch ein schlechtes Gewissen, aufgrund ihres Jetset-Lebens einen so hohen CO2-Fußabdruck zu haben und will Wege finden, um der Umwelt etwas zurückzugeben. 600 neue Bäume sind da kein schlechter Anfang. "Das sind 20 Bäume für jeden Flug, den ich in den letzten Monaten hatte", schreibt die 23-Jährige auf Instagram. "Es macht mich traurig, wie sehr sich mein Job auf meine CO2-Bilanz auswirkt und welche brutalen Folgen der Klimawandel offensichtlich auf die Welt hat. Mutter Natur braucht ein wenig Liebe."

Wie Bella verrät, lässt sie die Bäume in Kalifornien und in der Amazonas-Region anbauen – Gebiete, die es aufgrund der schweren Waldbrände besonders bitter nötig haben. "Aber bitte lasst mich wissen, welche andere Orte ein wenig Liebe brauchen", wendet sich die Laufsteg-Beauty an ihre Follower. Sie sei "total aufgeregt" angesichts des Unterfangens. "Obwohl ich nicht körperlich da bin, werden Bäume zum Leben erweckt, und das an den unglaublichsten Orten", freut sich Bella. "Sie sind die Luft, die wir atmen, das Wasser, das wir trinken und die Biodiversität und die Tierwelt, die wir brauchen."

Die hübsche Brünette hofft, mit ihrem Beitrag anderen eine positive Inspiration zu sein. "Wenn ich fliege, blicke ich aus dem Fenster und sehe so viele wunderschöne, weitläufige Wälder, so viel Land und Bäume. Aber auch so viele Orte, wo Hilfe benötigt wird", erklärt sie. Allen, die in ihre Fußstapfen treten wollen, empfiehlt Bella die Website ‘onetreeplanted.org’. "Es ist wahrscheinlich die einfachste Seite, um an verschiedene Regionen gleichzeitig zu spenden", so der Star.

Die mobile Version verlassen