Biffy Clyro: Album für den Neustart

Wusstest Du schon...

Taylor Swift und Ariana Grande: Ganz vorne bei den MTV VMAs-Nominierungen

Biffy Clyro hofft, dass ihr neues Album die Leute zu einem Neustart ermutigen kann.
Das schottische Trio, das aus Simon Neil und den Zwillinge Ben und James Johnston besteht, wollten ihr kommendes Album ‘A Celebration of Endings’ ursprünglich für sich selbst als Reflexion um das Ende einiger langjähriger Arbeitsbeziehungen herum nutzen, sowie das Thema des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ansprechen. Seit Anfang 2020 und mitten in der Coronavirus-Pandemie hat sich die Bedeutung des Albums aber weiterentwickelt. Die Band möchte nun, dass die Leute ihre Botschaft als Ermutigung zum Wiederaufbau nach der Gesundheitskrise nutzen.

Frontmann Simon erklärte nun gegenüber dem Magazine ‘Classic Rock’: "Es ging darum, das Beste aus einer schlechten Situation zu machen, und dann auch zu versuchen, sich mit S**** wie dem Brexit zu arrangieren und damit, von einem Clown regiert zu werden, dem ich nicht mal die Pflege meines Hauses für ein Wochenende anvertrauen würde." Im Laufe der letzten Monate habe sich die Bedeutung der einzelnen Songs und Texte aber noch ein wenig vertieft, weil darin nun auch ein Neustart in eine ganz andere Richtung gedeutet werden kann. "Es gibt keine Möglichkeit, dass wir mit der Welt auf die gleiche Weise interagieren können, wie wir es vor dieser Pandemie getan haben. Mir ging es immer darum, mich auf den fröhlichen Teil des Titels zu konzentrieren. Wir sind erzogen zu denken, dass etwas Schlimmes passiert ist, wenn etwas zu Ende geht. Aber eigentlich ist es ein Moment, um wieder von vorne anzufangen. Das ist es, was die ganze Welt tun muss. Wir alle beenden etwas und fangen wieder neu an."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Naomi Campbell: Selbst ist die Frau

Bob Gale: ‘Zurück in die Zukunft 4’ ist unwahrscheinlich

Gwen Stefanis neue Musik wird ‘schon bald’ erscheinen

Was sagst Du dazu?