Cathy Yan: Sie hätte sich “mehr Kontrolle” über ‘Birds of Prey’ gewünscht

Wusstest Du schon...

So könnte der “Infinity War” der Avengers in Teil vier enden

Cathy Yan hätte gerne mehr von ihrem individuellen Regie-Stil in dem Streifen gesehen.
Die 38-jährige Regisseurin leitete den DC Extended Universe-Film und gestand, dass sie gerne mehr Mitspracherecht über den endgültigen Schnitt des Films gehabt hätte.

“Ich hätte es geliebt, mehr Kontrolle über den Schnitt von (‘Birds of Prey’) zu haben. Aber so ist es nun mal. Ich weiß nicht, ob es einen Cathy Yan-Schnitt gibt, aber ich denke, jedem Filmemacher geht es da so. Wir wollen uns so vollständig wie möglich ausdrücken. Und um das, was man letztendlich auf der Leinwand sieht, mit dem abzugleichen, was in unserem Kopf ist.” Auf die Frage, ob sich der Superheldenfilm auf ihre Pläne auswirken wird, antwortete sie gegenüber The Playlist: “Ja und nein. “Ich habe (‘Birds of Prey’) nie in erster Linie gemacht, um sagen zu können, dass ich einen großen Film oder Blockbuster-Film gemacht habe. Ich habe es eigentlich eher gemacht, weil ich das Drehbuch interessant fand. Und die Tatsache, dass ich die Chance bekam, Frauen, insbesondere weibliche Superheldinnen, auf eine Art und Weise darzustellen, die wir bisher noch nicht gesehen haben, also weder perfekt noch schwach, wissen Sie?”

Für die Filmemacherin steht die Geschichte, die ein Film erzählen soll, an erster Stelle. Doch egal was ihr nächstes Projekt sein wird, sie wünscht sich ein wenig mehr Mitspracherecht: “Ich bin auch ein Autor/Regisseur. In diesem Fall ist meine große Lektion also, dass ich das weiterhin tun möchte und ein bisschen mehr Kontrolle über die Geschichte, die ich erzähle, haben möchte.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner: Deshalb hält sie ihre Beziehung privat

Prinzessin Diana soll sich in der Nacht vor ihrem Tod “gefangen” gefühlt haben

Foo Fighters und Dave Chapelle spielten gemeinsames Radiohead-Cover von ‘Creep’

Was sagst Du dazu?