Danai Gurira fordert mehr Respekt vor Frauen

Wusstest Du schon...

Einladung zur Louis Vuitton-Show: Tribut an den King of Pop

Danai Gurira möchte erreichen, dass dem Frauenkörper mindestens genauso viel Stärke zugeschrieben wird wie dem Körper eines Mannes.
Die ‘Black Panther’-Schauspielerin, die dreimal pro Woche mit ihrem Personaltrainer AJ Fisher Sport treibt, gibt nun preis, wie sie sich auch mit 40 Jahren noch top fit hält. Dabei möchte sie vor allem mit dem Vorurteil aufräumen, dass den Männerkörpern prinzipiell immer mehr Stärke und Belastungsfähigkeit zugeschrieben wird. So sollte ihrer Meinung nach in der heutigen Zeit auch der Stärke des Frauenkörpers mehr Beachtung geschenkt werden. In einem Interview mit dem ‘Women’s Health’-Magazin betont Gurira: "Als Frauen werden wir nicht so oft dazu motiviert, die volle Kraft unseres Körpers auszuschöpfen. [Auch] wenn dessen Erforschung etwas so unglaublich Aufregendes ist."

Dabei enthalten die Trainingseinheiten der Schauspielerin eine Vielzahl von Aktivitäten, die meistens von einer Art Zirkeltraining und Pilates inspiriert werden. Sie rät auch anderen Frauen dazu, die verschiedensten Sportarten auszuprobieren, bis sie etwas finden, das ihnen wirklich Spaß macht. Sie fügt hinzu: "Es könnte das Heben von Gewichten, Boxen oder vielleicht etwas ein bisschen weniger Intensives sein. Es kann auch mit kleinen Babyschritten beginnen wie mit dem Eintragen eines Kurses in deinen Terminkalender. Wenn es das ist, was dich motiviert. Man muss ja nicht direkt Rekorde brechen. Es geht nur darum herauszufinden, was sich für dich [und deinen Körper] gut anfühlt." So ist die Lieblingssportart der ‘Walking Dead’-Schauspielerin das Schwimmen, dem sie schon seit ihrer Jugend nachgeht. Sie schwärmt: "Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, irgendwann einmal nicht in der Lage gewesen zu sein, zu schwimmen. Es ist einfach so ein unglaublicher Sport, der dich und deinen Körper auf so vielen Ebenen beeinflussen kann."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Roger Taylor: Denkwürdiges Vorsingen von Freddie Mercury

Barbara Broccoli: So steht es um die Zukunft von ‚James Bond‘

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi