Deadpool 3 wird ab 16 sein

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

‘Deadpool 3’ wird sehr wahrscheinlich ab 16 Jahren freigegeben werden.
Laut einem ‘Deadline’-Reporter soll der dritte Teil des Marvel-Franchises ebenso als nicht jugendfrei klassifiziert werden wie seine Vorgänger. Außerdem wird berichtet, dass Hauptdarsteller Ryan Reynolds die ‘Bob’s Burgers’-Autorinnen Lizzie Molyneux-Loeglin und Wendy Molyneux für das Drehbuch engagiert hat. Auf Twitter steht zu lesen: “Insider behaupten nun, dass der Film wahrscheinlich ebenso nicht jugendfrei sein wird wie die beiden Vorgänger.”

Der ‘Deadpool’-Erfinder Rob Liefeld kritisierte derweil vor kurzem, dass Marvel sich nicht ausreichend um die Verfilmung der Geschichte kümmere, weshalb der dritte Teil der Reihe so lange auf sich warten lasse. Liefeld sagte: “Ich gebe Marvel die Schuld… Ich beschuldige Marvel, weil noch nichts passiert ist. Sie sind der Grund, weshalb nichts passiert. Was auch immer für ein Rätsel das ist oder vielleicht passt es einfach nicht in den Plan. Gebt den Film einfach in Auftrag.” Der 53-Jährige kritisierte weiter: “Wenn Ryan ‘Deadpool 3’ gerade nicht macht, dann ist das so, weil Marvel es ihm noch nicht erlaubt hat und das ist alles, was ich sage.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Guy Pearce und Monica Bellucci: Rollen in ‘Memory’

Bülent Ceylan: Mehr Dialekt braucht das Land

Jennifer Aniston: Adoptiert sie oder adoptiert sie nicht?

Was sagst Du dazu?