George Ezra: Geplagt von Albträumen mit Todessern

Wusstest Du schon...

Miley Cyrus spricht über ‘bedingungslose Liebe’

George Ezra wird von Albträumen geplagt, in denen er die berühmten Todesser aus den Harry Potter-Büchern sieht.
Der ‘Budapest’-Interpret leidet bereits seit vielen Jahren unter Albträumen und der Stress, der durch die Corona-Pandemie ausgelöst wird, soll seinen Schlaf erneut verschlechtert haben.

Der 26-jährige Musiker soll einen Albtraum gehabt haben, in dem er sich mit einem unheimlichen Todesser in einem Bett befand, die auch in den ‘Harry Potter’-Filmen zu sehen sind und enthüllte, dass er sich durch diese Form von Schlafstörung am nächsten Tag sehr müde fühle. Im Rahmen seines ‘Phone A Friend’-Podcasts erklärte der Künstler: "Seit Jahren hatte ich solch einen Schub von Schlafparalyse nicht mehr, was beinhaltete, dass ich mich in einem Bett mit einem Todesser befand und das war schrecklich. Also wachte ich am nächsten Tag auf und war total gerädert, das hält einen ein bisschen auf und an diesem Punkt habe ich gemerkt, dass ich die Motivation verloren habe, weil man sich die Idee, etwas Neues zu erschaffen, nicht wirklich vorstellen kann."

George soll zwar nicht an neuem Material schreiben, versucht aber mit der Musik zu arbeiten, die er bereits für den Nachfolger seiner ‘Staying at Tamara’s’-Platte aus dem Jahr 2018 kreiert hatte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Aniston: Stimmt nicht für Kanye ab!

Sofia Richies Familie freut sich für sie

Milo Ventimiglia: Mehr Sicherheit nach Lockdown

Was sagst Du dazu?