Idris Elba: Rassismus gehört zu seinem Leben

Wusstest Du schon...

Chris Cornells Witwe ist sich sicher: “Er wollte nicht sterben”

Idris Elba hat noch immer mit Rassismus zu kämpfen.
Der 47-jährige Schauspieler und DJ verriet, dass seine Eltern ihn immer gewarnt hätten, er müsse "doppelt so gut wie der weiße Mann" sein, um im Leben erfolgreich zu sein.

Obwohl Idris mittlerweile ein gefeierter Hollywood-Star ist, müsse er sich jedoch noch immer mit Rassismus auseinandersetzen. Während seiner Teilnahme an ‘The Reckoning: The Arts And Black Lives Matter’, erklärte der ‘Luther’-Star: "Der Erfolg hat für mich den Rassismus nicht negiert. Mich über Rassismus zu befragen, ist wie mich zu fragen, wie lange ich schon atme." Er fügte hinzu: "Das bleibt bei dir, unabhängig davon, ob du erfolgreich wirst oder das System besiegst." Der Brite verriet zudem, dass seine Eltern ihm schon von Kindesalter an gesagt hätten: "Wenn du es in dieser Welt schaffen willst, musst du doppelt so gut sein wie der weiße Mann." Seine Eltern seien es auch, denen er seinen Weg zum Erfolg verdanke. Denn sie hätten ihm "die Bedeutung von Unabhängigkeit" und harter Arbeit beigebracht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?