Joe Talbot: Auf keinen Fall Punk

Wusstest Du schon...

‘Bachelorette’: So planen Nadine und Alex ihre Zukunft

Joe Talbot findet es beleidigend, wenn seine Band IDLES als Punkband bezeichnet wird.
Der 35-jährige Frontmann sieht seine Band eher im Blues-, Reggae- und Calypso-Bereich und empfindet es als eine Beleidigung für diese Musikrichtung, wenn er und seine Kollegen dem Genre des Punks zugeordnet werden. Die Inspiration der Gruppe komme nämlich gar nicht vom Punk, sondern aus den anderen Genres, die es bereits viel länger gibt und den "Inbegriff dessen, was subversive Kunst angesichts von Widrigkeiten wirklich ist" bedeute. Er ist generell nicht begeistert davon, Künstlern und Musik ein Label aufzudrücken.

Zur kommenden Hip-Hop-beeinflussten LP ‘Ultra Mono’ erklärte der Musiker gegenüber Zane Lowe auf ‘Apple Music’: "Eines der Dinge, über die ich immer gesprochen habe, war der Einfluss, den Hip-Hop auf unsere Musik hatte. Aber eines der Dinge, die mich immer irgendwie gestört haben, war, dass ich schon lange immer wieder sagen muss, dass wir keine Punkband sind." Am Anfang sei er gefragt worden, welche Musik seine Band spiele, habe sich aber nie labeln lassen wollen: "Ich habe einfach immer gesagt, es sei Soul-Musik."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Goldie Hawn: Deshalb verliebte sie sich in Kurt Russell

Kim Kardashian West besuchte einen zum Tode Verurteilten

Katie Price: Sie muss sich von ihren Designerschuhen verabschieden

Was sagst Du dazu?