Liam Payne hält 1D-Rückkehr von Zayn Malik für unwahrscheinlich

Wusstest Du schon...

Ewan McGregor: ‘Obi-Wan Kenobi’ sollte erst ein Film werden

Liam Payne denkt nicht, dass Zayn Malik ein Teil der One Direction-Reunion sein wird.
Die News, wonach ein Comeback der britischen Boyband bevorsteht, schlug ein wie eine Bombe.

Daraufhin stellten sich Fans die Frage: Wird die Reunion auch Ex-Mitglied Zayn miteinschließen? Sein früherer Bandkollege Liam hält dies für sehr unwahrscheinlich. Er kenne den 27-Jährigen zu gut und wisse, dass dieser dem Rummel um alles in der Welt entkommen wolle. "Manche Leute wurden für diese Sache gemacht, aber Zayn genießt die Seite der Musik, bei der er einfach Musik machen kann. Ich glaube nicht, dass er genießt, was damit verbunden ist", enthüllt Liam.

Das bringe in der hart umkämpfen Industrie so einige Fallstricke mit sich. "Ich denke, er muss sehr vorsichtig sein", warnt der Brite im Gespräch mit der Zeitung ‘Daily Star’. "Er mag es, Songs zu machen und seine Songs kommen sehr gut an. Aber gleichzeitig mag er es nicht sehr, hinauszugehen und die Songs zu performen. Er mag es nicht, auszugehen und den Presse-Kram zu machen, der in dieser verrückten kleinen Welt, in der wir leben, damit verbunden ist."

Doch keine Sorge: Liam hat bereits einen möglichen Ersatz für Zayn gefunden – und ihm sogar schon ein entsprechendes Angebot unterbreitet. "Du kannst mitmachen und Zayn ersetzen und Teil der Band werden", schlug er dem schwedischen DJ Alesso kürzlich bei einem Instagram-Live-Gespräch vor. Natürlich alles nicht ganz ernst gemeint…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Katie Price: Sie heiratet in Turnschuhen!

Drake wird bei den Billboard Music Awards mit dem ‘Künstler des Jahrzehnts’-Award geehrt

Pippa Bennett-Warner: Rolle in starbesetztem Thriller

Was sagst Du dazu?