Lupita Nyong’o: Stolz auf ihre Haare

Wusstest Du schon...

Scarlett Johansson: Mega-Gage macht sie bald zur Nummer eins

Lupita Nyong’o wehrt sich gegen die Wahrnehmung ihrer Afro-Haare.
Die preisgekrönte Schauspielerin ziert in diesem Monat das Cover des ‚Porter‘-Magazins und stellt dabei die Schönheit ihrer natürlichen Haare zur Schau. Dabei verrät die Schauspielerin im Interview mit dem Magazin, dass sie es mit ihren afroamerikanischen Haaren nicht immer leicht hatte in der Branche. "Mein Haar ist geschichtlich betrachtet etwas, das lange nicht gern gesehen war. Ich meine, wie oft hast du den Satz gehört ‚Mit den Haaren bekommst du keinen Job‘?", erklärt die ‚Black Panther‘-Darstellerin. "Natürliches, afrikanisches und verspieltes Haar – es wird oft als ungesittet oder wild betrachtet. Jetzt auf einem Cover gezeigt zu werden, erfüllt mich, weil es mir die Möglichkeit gibt, anderen Menschen mit diesen Haaren und besonders Kindern zu zeigen, dass sie schön sind, wie sie aussehen."

Bereits zuvor äußerte sich die ’12 Years A Slave‘-Darstellerin über ihren inneren Kampf, mit ihrem Aussehen klarzukommen. In der modernen Welt, in der ihrer Meinung nach westliche Standards als Schönheitsideal gelten, hatte sie es nicht immer leicht, sich mit ihrer Hautfarbe und ihren Haaren zu arrangieren. Es dauerte, bis sie voller Selbstbewusstsein zu sich und ihrem Aussehen stehen konnte. Nun möchte sie aber die Botschaft verbreiten, dass jeder schön ist und sich niemand aufgrund seiner Hautfarbe einreden lassen darf, dass er weniger wert sei.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?