Markus Maria Profitlich gegen Parkinson: „192 Tabletten die Woche“

Wusstest Du schon...

Simon Fuller: Spice Girls-Welt-Tour?

Markus Maria Profitlich (61) bringt seit Jahrzehnten die Nation zum Lachen. Dass er jetzt selbst schwer erkrankt ist, ist für den Comedian noch lange kein Grund, sich in sein Schneckenhaus zurückzuziehen. Vor vier Jahren wurde bei dem Star Parkinson diagnostiziert. Zuhause sitzen ist für ihn jedoch keine Option.

Zum tatenlosen Herumsitzen gezwungen

Eine Tournee musste allerdings wegen Corona verschoben werden. Im Gespräch mit 'Bunte' verriet Markus Maria Profitlich: "Das Programm ist eine Aneinanderreihung der letzten 30 Jahre und ich hatte mich eigentlich sehr auf diese Tour gefreut. Wenn alles gut läuft, sind für Mitte August die nächsten Auftritte geplant." Immer an seiner Seite: Seine Frau Ingrid Einfeldt. Dass die Krankheit auch seiner Familie schadet, deprimiert den Comedian: "Man hat eigentlich vor, seine Familie zu ernähren und für sie da zu sein, und sitzt dann stattdessen tatenlos rum, weil es aufgrund der Krankheit nicht anders geht."

Markus Maria Profitlich ist nicht allein

Die Corona-Zeiten tragen ihr übliches bei, wie der TV-Star weiter verrät: "Alles, was Stress bedeutet, ist nicht gut. Parkinson braucht einen geregelten Tagesablauf. Das ist keine einfache Erkältung. Ich schlucke 192 Tabletten die Woche." Er müsse sich immer wieder aufs Neue motivieren und aus Tiefs herauskämpfen. Allein geht das nicht immer: "Ich habe regelmäßige Sitzungen mit meinem Therapeuten." Dennoch hat er die volle Unterstützung seiner Lieben, die ebenso betroffen sind wie der Patient selbst. "Parkinson hat man nicht allein, das hat die ganze Familie", so Markus Maria Profitlich.

Bild: picture alliance / dpa | Horst Galuschka

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bella Hadid: Hin und weg von ihrer Nichte Khai

Gwyneth Paltrow: Ehrliche Worte über Kindererziehung

Kristen Bell und Dax Shepard: Kinder sind „laut“ und „chaotisch“

Was sagst Du dazu?