Miranda Kerr liebt ihre Mama-Figur

Wusstest Du schon...

ESC: Halbfinale in China zensiert – EBU greift durch

Miranda Kerr hat keine Probleme mit ihren Mama-Pfunden.
Die 35-Jährige ist zweifache Mutter: Aus der Beziehung mit Orlando Bloom stammt der siebenjährige Sohn Flynn, mit Ehemann Evan Spiegel hat sie außerdem den kleinen sechs Monate alten Hart. Durch die Schwangerschaften hat sich ihr Körper verändert, was die Modelschönheit jedoch überhaupt nicht schlimm findet. Im Gegenteil, sie mag ihre neue Figur: "Ich habe einen Mama-Körper und das ist toll!".

Die Australierin findet es wichtig, dass Frauen sich nach der Geburt ihres Babys nicht unter Druck setzen lassen: "Es ist sehr wichtig, dass wir als Frauen sanft mit uns umgehen und nicht das Gefühl haben müssen, nach der Geburt wieder unsere alte Figur zurück zu bekommen". Denn auch wenn sich ihr Körper nicht mehr so anfühlt wie vor der Geburt ihres zweiten Kindes, macht es ihr nichts aus: "Es gehört dazu. Es brauchte neun Monate – naja, zehn Monate – um ein wunderschönes Kind in mir heranwachsen zu lassen und es dauert womöglich noch zehn weitere Monate, bis ich mich in einem Badeanzug wieder wohl fühle. Oder länger. Oder nie!", so das ‚Victoria’s Secret‘-Model im Interview mit dem ‚Marie Claire Australia‘-Fashionmagazin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Mario Götze: Romantik zum Geburtstag