Miranda Lambert: Corona stärkte ihre Beziehung

Wusstest Du schon...

R.E.M.: Pläne zum 40. Jahrestag

Miranda Lambert verrät, dass ihre Ehe seit dem Lockdown noch stärker ist.
Die Country-Sängerin ist seit 2019 mit Brendan McLoughlin verheiratet. Nach Ausbruch der Pandemie zog sich das Paar auf seine Farm in Tennessee zurück und genoss dort die traute Zweisamkeit. „Ich denke, das war wirklich gut. Ich meine, wir waren nicht sehr lange zusammen, bevor wir heirateten“, plaudert Miranda im Gespräch mit ‚SiriusXM’ aus. „Und deshalb lernten wir uns während der Quarantäne einfach wirklich, wirklich, wirklich gut kennen. Denn es waren nur wir zwei auf meiner Farm bei Nashville, ohne Ablenkungen.“

Sie sei sehr „dankbar“ für diese Zeit, die ihre Bande noch stärker gemacht habe. „Ich denke, das hat es für viele Paare gemacht. Viele meiner Freunde sehen ihren Partner nicht oft, weil wir uns ständig in verschiedene Richtungen bewegen. Aber mit allem, das letztes Jahr passiert ist, war glaube ich jeder dazu gezwungen, Zeit mit sich selbst und Leuten, die man wirklich liebt, zu verbringen.“

Um sich die Zeit im Lockdown zu vertreiben, drehte Miranda das Musikvideo zu ihrem Song ‚Settling Down‘, für das sie auch die Dienste ihres Liebsten in Anspruch nahm. „Wir drehten es auf meiner Farm und ich hatte in meiner ganzen Karriere noch nie einen romantischen Partner in einem Video. Also dachte ich ‚Wieso nicht mein Ehemann, der zufälligerweise heiß ist und hier ist und Zeit hat?‘“, lacht Miranda.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Matt Damon: Emotionale Rückkehr ins Kino

Dwayne Johnson: Begeisterung am Set

Sharon Stone bald arbeitslos?

Was sagst Du dazu?