Naomie Harris: Eigener Film für Moneypenny?

Wusstest Du schon...

Mark Wahlberg: Hat seine Burger-Kette finanzielle Probleme?

Naomie Harris hat bestätigt, dass es Gespräche für ein ‚James Bond‘-Spin-off gab.
Die 43-Jährige bestätigte, dass Regisseur Barry Jenkins, der mit ihr an dem Oscar-prämierten Drama ‚Moonlight‘ gearbeitet hat, einen eigenständigen Film für ‚Miss Moneypenny" drehen möchte.

In einem Interview mit ‚Good Morning America‘ sagte Naomie, die in den letzten beiden 007-Abenteuern Eve Moneypenny gespielt hat: "(Barry Jenkins) wollte mit Moneypenny ein krasses Action-Ding abziehen, ich bin für alles, eigentlich."

Die Schauspielerin gibt jedoch zu, dass die Bond-Produzentin Barbara Broccoli weniger an der Idee interessiert ist, aber das Projekt ist noch nicht gestorben. Naomie fügte hinzu: "Ich habe mich mit Barbara Broccoli, unserer Produzentin, getroffen und dachte: ‚Lass uns das schaffen‘, aber sie war nicht so begeistert. Aber die Tür ist offenbar nicht ganz geschlossen. Das Gespräch hat zumindest begonnen und wir setzen es hier fort, also wer weiß."

Naomie wird ihre Rolle als Eve Moneypenny im kommenden 25. Bond-Film ‚Keine Zeit zu sterben‘ wiederholen und der Film, der nächstes Jahr veröffentlicht wird, wird Daniel Craigs fünftes und letztes Abenteuer als 007 sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Britischer Star-Fotograf Terry O’Neill ist tot

Was sagst Du dazu?