Pete Parada verlässt The Offspring – aus einem dramatischen Grund

Wusstest Du schon...

“Star Wars”: Dieser Mega-Star sollte Han Solo spielen

Pete Parada muss The Offspring verlassen, nachdem er sich aus gesundheitlichen Gründen dazu entschlossen hat, sich nicht impfen zu lassen.
Der Drummer ist seit 2007 Teil der amerikanischen Punk-Rock-Band. Das Coronavirus hat nun jedoch eine Kluft zwischen ihm und den restlichen Bandmitgliedern geschaffen. Auf Instagram verkündet der 48-Jährige, dass er „unglückliche und schwierige Neuigkeiten“ zu teilen habe.

„Aufgrund meiner persönlichen Krankheitsgeschichte und den Nebenwirkungen dieser Impfstoffe hat mir mein Arzt dazu geraten, mich zu diesem Zeitpunkt nicht impfen zu lassen“, erklärt der 48-Jährige. „Ich habe mir den Virus vor einem Jahr eingefangen und es verlief mild für mich – deshalb bin ich also zuversichtlich, dass ich erneut damit klarkommen kann. Aber ich bin mir nicht so sicher, ob ich eine weitere Runde des Guillain-Barré-Syndroms nach einer Impfung überleben würde, was auf meine Kindheit zurückführt und sich mein Leben lang verschlechtert hat.“

Aus diesem Grund habe er sich nun leider von den ‚Let The Bad Times Roll‘-Interpreten verabschieden müssen. „Vor kurzem wurde entschieden, dass es nicht sicher ist, Zeit mit mir zu verbringen oder mit mir im Studio oder auf Tour zu sein. Ich erwähne das, weil ihr mich nicht bei diesen neuen Shows sehen werdet“, fügt der Musiker hinzu. „Ich will meine Geschichte außerdem teilen, damit jeder andere, der den Schmerz und die Isolation erlebt, zurückgelassen zu werden, weiß, dass er nicht komplett alleine ist.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kate Winslet: Schauspielerinnen werden seltener wegen ihren Figuren beurteilt

Mandy Moore: Das Muttersein ist für sie “eine der großartigsten Sachen”

“Lang genug emotional erpresst”: Jimi Blue Ochsenknecht bittet Yeliz Koc um Schweigen

Was sagst Du dazu?