Prinz Harry und Herzogin Meghan verklagen Fotografen

Wusstest Du schon...

Eva Mendes nutzt Instagram auf andere Weise

Prinz Harry und Herzogin Meghan verklagen einen Fotografen wegen Bildern ihres Sohnes Archie.
Das Paar hat beim Los Angeles County Superior Court Dokumente eingereicht – darin wird behauptet, dass neue Fotos von Archie geheim in ihrem Haus aufgenommen wurden.
In ihrer Klage heißt es, dass der Fotograf "für jeden Elternteil eine rote Linie überschritten hat".
Die beiden klagen wegen Verletzung der Privatsphäre und wollen außerdem, dass der Fotograf alle Kopien der aufgenommenen Bilder aushändigt.
Harry und Meghan behaupten, der Fotograf versuche, die Bilder zu verkaufen, indem er behauptet, sie seien in Malibu aufgenommen worden, aber sie bestehen darauf, dass Archie seit ihrem Umzug nach L. A. nicht mehr in der Öffentlichkeit gewesen sei.
Zudem sollen Drohnen eingesetzt worden sein, um zu versuchen, Bilder ihres Sohnes einzufangen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Edgar-Jones gewann den Rose d’Or Emerging Talent Award

Chrissy Teigen steckt in ihrer Trauer fest

Jennifer Grey: Patrick Swayze wird im ‘Dirty Dancing’-Sequel nicht ersetzt

Was sagst Du dazu?