Rupert Friend und Stuart Martin sollen sich der Besetzung von ‚Rebel Moon‘ angeschlossen haben.
Die Schauspieler werden in dem neuen Netflix-Sci-Fi-Epos, das von Zack Snyder inszeniert wird, Antagonisten spielen.

Sofia Boutella führt die Besetzung des Films an und wird dabei von den Stars Charlie Hunnam, Djimon Hounsou, Doona Bae und Ray Fisher unterstützt. Der kommende Streifen spielt in einer friedlichen Kolonie am Rande einer Galaxie, die von den Armeen eines tyrannischen Regenten namens Belisarius bedroht wird. Die verzweifelten Kolonisten entsenden daraufhin eine junge Frau (Boutella) mit einer mysteriösen Vergangenheit, um Krieger von benachbarten Planeten aufzusuchen, die ihnen dabei helfen sollen, Widerstand zu leisten. Rupert wird den Hauptschurken der Geschichte spielen, einen Mann, der die Armeen anführt und gegen Boutellas Alter Ego kämpft. Details über Martins Charakter sind bisher noch nicht bekannt, wobei seine Figur jedoch auch ein Bösewicht sein soll. Die Produktion des Projekts soll im April starten und bis November andauern. Snyder wird nicht nur die Regie führen, sondern hat auch gemeinsam mit Shay Hatten und Kurt Johnstad an dem Drehbuch gearbeitet. Zack wird mit seiner Produktionspartnerin und Ehefrau Deborah Snyder und Wesley Coller über das Produktionsbanner des Trios The Stone Quarry produzieren. Eric Newman produziert den Film zudem für Grand Electric. Snyder erklärte zuvor, dass der Film aufgrund seines Interesses an Sci-Fi ein Leidenschaftsprojekt sei und er hoffe, dass der Film den Start eines Franchise markieren würde.

©Bilder:Bang Media International