Sam Fender will den amerikanischen Musikmarkt erobern

Wusstest Du schon...

Ellen Page outet sich als Transgender

Sam Fender hat verraten, dass er nach Amerika zieht, weil er dort mit seiner Musik ganz groß herauskommen möchte.
Der 27-jährige Sänger plant, seine Heimat Großbritannien im Januar für New York zu verlassen, da er in Amerika erfolgreich sein will.

Der Künstler glaubt, dass er in Amerika erfolgreich sein wird, da seine Musik bereits einen amerikanischen Sound habe. In einem Gespräch mit ‘Metro.co.uk’ erklärte der Künstler: “Im Januar ziehe ich nach New York. Ich werde ein drittes Album schreiben und aufnehmen und in den Staaten arbeiten. […] Vieles in meiner Musik klingt eher amerikanisch, also sollte das funktionieren.”

Sam trat vor kurzem bei einer exklusiven Veranstaltung, die von der Marke White Claw Hard Seltzer promotet wurde, vor einem kleinen Publikum auf dem Netil 360 Rooftop in London Fields auf. Das Konzert war Sams zweiter Auftritt seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie. Der Sänger enthüllte, dass es “magisch” sei, wieder auf der Bühne stehen zu können. “Es war viel besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Normalerweise ist es schrecklich, wenn man einen Firmenauftritt hat, es ist seelenlos und das war das Gegenteil davon. Es ist total magisch, wieder zurück zu sein.” Fender schrieb sein in Oktober erscheinendes ‘Seventeen Going Under’-Album während der Pandemie und gab zu, dass die LP ziemlich persönlich sei.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Emotionale Worte über ‚Bond‘-Aus

Stormzy entdeckt Musiker im Supermarkt

Shaun Ryder leidet an Long Covid

Was sagst Du dazu?