The 1975: Abgelehnt von Plattenfirmen

Wusstest Du schon...

Nicole Richie bekommt einen High-Five… mitten ins Gesicht

Von Plattenfirmen abgelehnt zu werden, soll Matty Healys mentale Gesundheit stark beeinflusst haben.
Der Manager der The 1975, Jamie Oborne, verriet, dass es den Leadsänger der Band sehr mitnahm, am Anfang seiner Karriere von Labels abgelehnt zu werden.

Jamie enthüllte gegenüber dem ‘Rolling Stone’-Magazin: "Wir dachten immer, dass sie eine größere Plattenfirma brauchen, weil ich wusste, was für ein Album Matthew aufnehmen wollte. Wir hatten nicht wirklich das Geld, um das zu tun. Jedes Plattenlabel in der Welt lehnte sie zwei Mal ab. Ich konnte Matthews Disillusion mit der Branche spüren. Es machte ihn fertig, diese Leute zu treffen, die sich nicht an ihr Wort hielten. Das beeinflusste seine mentale Gesundheit." Die Truppe unterschrieb ihren Plattenvertrag schließlich bei dem Dirty Hit-Label und Osborne fügte hinzu: "Ich war noch nie ein Fan von konventionellen Plattenverträgen. Ich denke, dass sie nicht besonders fair mit Künstlern umgehen."

Healy arbeitet derzeit außerdem als der Art Director des Dirty Hit-Plattenlabels und ist mit dafür verantwortlich, Newcomer unter Vertrag zu nehmen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tom Meighan verlässt Kasabian

Lin-Manuel Miranda: ‘Es war wie ein Rennen’

Ennio Morricone ist tot

Was sagst Du dazu?