Vanessa Bryant: Die Erinnerung treibt sie an

Wusstest Du schon...

Yusra Mardini: Ihre bewegende Flüchtlingsgeschichte wird verfilmt

Vanessa Bryant sagt, die Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann Kobe und ihre Tochter Gianna motiviere sie.
Die Witwe der verstorbenen NBA-Legende hat noch immer Tage, an denen sie von der Trauer wie gelähmt ist. Der Los Angeles Lakers-Spieler Kobe und Gianna, die 13-jährige Tochter des Paares, waren bei einem tödlichen Hubschrauberabsturz im Januar 2020 ums Leben gekommen, doch die Erinnerung an die beiden hält Vanessa aufrecht.

Im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin sagte Vanessa: „Ich kann nicht sagen, dass ich jeden Tag stark bin. Ich kann nicht sagen, dass es keine Tage gibt, an denen ich das Gefühl habe, nicht bis zum nächsten überleben zu können.“ Wenn Vanessa sich von ihrem Verlust überwältigt fühle, denke sie an ihre verstorbenen Lieben und ihre drei anderen Kinder Natalia (18), Bianka (4) und Capri (20 Monate), die sie ebenfalls von Kobe hat. Die drei geben ihr ebenso Kraft zum Weitermachen. Sie sagte: „Ich denke, der beste Weg, es zu beschreiben, ist, dass Kobe und Gigi mich motivieren, weiterzumachen. Sie inspirieren mich, mich jeden Tag mehr zu bemühen und besser zu sein. Ihre Liebe ist bedingungslos und sie motivieren mich auf so viele verschiedene Arten.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christina Aguilera: Zu viel Druck als Kinderstar

Olivia Wilde und Jason Sudeikis gehen gegen einen mutmaßlichen Stalker vor

Königin Elizabeth II.: Unterstützung bei öffentlichen Auftritten

Was sagst Du dazu?