Belinda Carlisle: Es muss mehr im Leben geben

Wusstest Du schon...

Emily Blunt: Keine Computertechnik für magische Badewanne

Belinda Carlisle verließ Los Angeles, weil sie mehr vom Leben erwartete.
Die ‚Heaven Is A Place On Earth‘-Interpretin lebte 25 Jahre lang in Frankreich, bevor sie mit ihrem Ehemann Morgan Mason nach Thailand zog. Nun sprach die 63-jährige Singer-Songwriterin über die Gründe für ihre Flucht aus den USA. Im Interview mit ‚Metro‘ verriet sie: „Wir besuchten ein großes Galadinner in einem Country-Club in LA. Ich schaute mir all die Tische an und dachte ‚Oh mein Gott, hört das hier alles auf? In einem Country-Club in LA? Nein danke.’ Wir träumten immer davon, in Südfrankreich zu wohnen. Mein Sohn wurde am ersten Tag der Aufstände 1992 in LA geboren, also wussten wir, dass wir raus wollten.“

Nach ihrer Zeit in Frankreich versuchte Belinda es noch einmal in ihrer Heimat Amerika. Doch es gelang ihr nie wirklich Fuß zu fassen. Die Sängerin der ‚Go-Go’s‘ erzählt: „Wir wohnten 25 Jahre lang in Frankreich. Mein Sohn ging zurück nach Los Angeles, also dachten mein Mann und ich, dass es auch Zeit wäre, zurück zu gehen. Wir versuchten es fünf Jahre, aber wir konnten uns einfach nicht darauf einstellen. Einer unserer Freunde lebte in Thailand und lud uns ein, damit wir uns mal umschauen können. Wir flogen nach Bangkok und verliebten uns sofort.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Jamie Lee Curtis: Lob für Scarlett Johansson

Daniel Craig: 20 Anzüge pro Action-Szene

Was sagst Du dazu?