Ben Affleck (49) zögerte zunächst, die Beziehung zu seiner Verflossenen Jennifer Lopez (52) wieder aufzunehmen, nachdem diese sich im Frühjahr von ihrem Verlobten getrennt hatte. Der Schauspieler ('Gone Girl') machte sich vor allem Sorgen darüber, wie sehr der Medienrummel sich auf seine Kids auswirken würde.

"Mein Leben wirkt sich auf meine Kinder aus"

Die beiden Stars hatten bereits eine gemeinsame Vergangenheit, bevor sie im Sommer erneut ein Paar wurden. Zwischen 2002 und 2004 waren die Sängerin und Schauspielerin ('Hustlers') verlobt, trennten sich aber noch vor der Hochzeit. Dass sie jetzt wieder zusammen sind, sorgt weltweit für Schlagzeilen, und das bereitete Ben anfangs Sorgen. Der Star hat drei Kinder mit seiner Ex-Frau Jennifer Garner (49), von der er 2018 geschieden wurde. "Meine Verantwortung für meine Kinder überwiegt alles. Ich will nichts tun, was schmerzlich oder zerstörerisch für sie wäre", so der Schauspieler. "Mein Leben wirkt sich auf sie aus. Ich und ihre Mutter sind Promis, das ist ein schweres Los."

Ben Affleck sorgt für Kontroversen

Im Gespräch mit Radiomoderator Howard Stern auf SiriusXM beklagte sich Ben Affleck zudem über die "schrecklichen Lügen", die die Boulevardpresse nach seiner Scheidung von Jennifer Garner verbreitete. "Die Wahrheit ist, dass wir uns Zeit ließen, eine Entscheidung trafen, uns auseinandergelebt hatten." Eine Scheidung war schließlich der einzige Ausweg für zwei Menschen, die unglücklich miteinander waren. Einige Aussagen des Stars sorgen jedoch im Nachhinein für Wirbel, denn für viele klang es, als mache Ben seine Ex-Frau für sein Alkoholproblem verantwortlich. So hatte er gesagt, dass er wohl immer noch trinken würde, hätten sie sich nicht getrennt. Trotz allen Trubels steht fest: Mit Jennifer Lopez ist Ben Affleck jetzt wirklich glücklich.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages/Cover Images