Evelyn Burdecki

Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images

Evelyn Burdecki: Für fünf Wochen ruhig gestellt – das ist der Grund

Evelyn Burdecki (34) unterhält ihre 750.000 Instagram-Follower gerne mit Geschichte aus ihrem Leben. Jetzt gab es einen gemeinsamen Besuch beim Arzt, denn die Reality-Queen hatte Schmerzen im Fuß.

"Taffe Maus"

Und da konnte der Star gleich berichten, dass er auch allen Grund dazu hatte, denn ein Röntgenbild zeigte einen Bruch im Zeh. "Ich hab jetzt gerade vom Arzt gehört, ich bin eine taffe Maus, dass ich mit so einem gebrochenen Zeh die ganze Zeit herumgelaufen bin", berichtete die Rheinländerin nicht ohne Stolz. Aber der Schmerz war noch nicht vorbei, denn damit die Knochen wieder richtig zusammenwachsen, musste der Arzt den Zeh noch einmal brechen. "Ich kann nicht mehr vor Schmerzen", stöhnte Evelyn. Dann wurde das schmerzhafte Objekt bandagiert und die Patientin bekam gesagt, dass für fünf Wochen erstmal Ruhe angesagt ist – Sport steht außer Frage.

Evelyn Burdecki zeigt nur einen kleinen Teil ihres Lebens

So ein Besuch beim Arzt mit Dramatik ist genau das, was Evelyn Burdecki gerne in den Sozialen Medien zeigt, denn ja, es ist privat, denn es geht um ihre Gesundheit und ihre Follower dürfen mit ihr leiden, aber es ist dann auch nicht zu privat. Ein Zehenbruch ist schmerzhaft, dürfte aber Evelyn nicht in tiefste Tiefen fallen lassen. Außerdem ist hier nur die Influencerin zu sehen und keine andere Menschen. Das hat Methode, wie sie bei 'Lip Sync Stories' erzählte: "Es gibt viele private Momente, die ich nicht mit der Öffentlichkeit teile und das ist auch gut so!" Besonders, wenn es um ihre Lieben geht, macht sie die Schotten und die Kamera dicht. "Meine Familie und Freunde sind mir heilig und die Momente mit ihnen auch! Bei Instagram sieht man, wenn überhaupt, nur klitzekleine Fragmente." Da präsentiert Evelyn Burdecki eben nur ihren gebrochenen Zeh.

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images