Ferdinand Hofer

FrankHoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Gerne auf Reisen: 'Tatort'-Star Ferdinand Hofer schaut sich mit seiner Liebsten die Welt an

'Tatort'-Star Ferdinand Hofer (29) plaudert normalerweise nicht aus dem Nähkästchen, wenn es um sein Privatleben geht, aber jetzt ließ er durchblicken, dass er eine Freundin hat.

Auf zu Abenteuern

Und diese Liebste zieht es genau wie ihn in andere Länder. "Wir fahren beide gerne in Urlaub – ich glaube, das ist etwas, das uns verbindet", verriet der Wahl-Münchner 'Bunte'. Mal sind es Städtereisen, aber auch Österreich und seine Berge bieten sich für das Paar an. Eine gelungene Reise sollte auch immer ein bisschen Action haben. "Zuerst Abenteuer und dann am Ende noch zwei Tage Spannung", beschrieb der Star seine Vorlieben. So kann er sich von anstrengenden Dreharbeiten erholen.

Ferdinand Hofer begriff erst nicht das Ausmaß seiner Rolle

Seit acht Jahren spielt Ferdinand Hofer den Kriminalassistenten Kalli Hammermann, der den Münchner 'Tatort'-Kommissaren Batic und Leitmayr zuarbeitet. Als er 2014 zum Casting für die Rolle ging, war ihm noch gar nicht klar, was für karriereverändernde Sache das war. "Mir war aber nicht klar, dass es sich um eine weiterführende Rolle handelte", berichtete er im 'Tatort: Der True-Crime-Podcast'. Der Hinweis, dass es sich hier um etwas ganz Großes handelt, kam dann von seinem Mitbewohner. "Ich hab dem mal irgendwann erzählt, dass ich mich auf diese Rolle vorbereite und der meinte 'Was? Für den 'Tatort'? Da wurde mir erst klar, was das für ein Ausmaß ist und war." Mittlerweile ist er aus dem Münchner 'Tatort' gar nicht mehr wegzudenken und auch Ferdinand Hofer reiht sich immer unter die Zuschauer*innen, wenn dieser im Fernsehen läuft: "Ich muss ja sehen, was ich da verbrochen habe."

Bild: FrankHoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images