Jennifer Garner spricht über den schwersten Teil ihrer Scheidung!

Wusstest Du schon...

Sandra Oh sucht nicht nach Liebe

Jennifer Garner spricht über ihre Scheidung von Ben Affleck – der härteste Teil dabei war, zu wissen, dass die Augen ihrer Kinder auf sie gerichtet sind.
Die 48-Jährige hat mit ihrem Ex Ben Affleck die drei gemeinsamen Kinder Violet (15), Seraphina (12) und Samuel (9).

2015 trennte sich das Paar dann jedoch nach zehn Jahren Ehe. Nun spricht die ’30 über Nacht’-Darstellerin über die Trennungsphase und erklärt, dass es hart war, ein tapferes Gesicht aufzusetzen und stark zu sein, um ihre Kinder zu schützen. “Es in der Öffentlichkeit durchzustehen ist nicht das, was schwer ist. Es durchzustehen ist das, was schwer ist und die Augen meiner Kinder sind auf mich gerichtet”, so die Schauspielerin.

Obwohl Garner mit dem öffentlichen Aspekt ihrer Trennung umgehen konnte, gibt sie zu, dass es anstrengend war, von Paparazzi “umschwärmt” zu werden – vor allem dann, wenn sie ihre Kinder zur Schule brachte. “Wir wohnten in einer Straße, die voll mit Schauspielern war, viel erfolgreicher und berühmter und dekorierter als ich, einschließlich Ben, und sie kamen alle nacheinander vorbei, kein Problem. Doch dann brachte ich meine Kiner zur Schule und es waren 15 Autos, die mich begleiteten. Ich hatte nie einen Tag ohne sie.”

Wegen ihres und Bens Star-Status hat Jennifer ihren Kindern gesagt, dass sie mit einem der beiden Elternteile “reden” sollen, wenn sie jemals etwas “Schockierendes” über sie geschrieben sehen. Sie erzählte dem ‘Hollywood Reporter’: “Als sie noch kleiner waren und es da draußen Dinge gab, die schockierend waren, war meine Bitte an sie immer: ‘Lasst Dad und mich mit euch darüber reden, was auch immer es ist.’ Ich sagte ihnen: ‘Wenn ihr ein Bild auf der Vorderseite eines Magazins seht, schaue ich es mir mit euch an und wir verarbeiten all die beängstigenden Gefühle, die dabei hochkommen, gemeinsam.'”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Andie MacDowell: So wichtig ist Beauty

Sarah Ferguson: ‚Diana würde zwischen Santa Barbara und dem Kensington Palace pendeln‘

Matt Damon will Rolle in jedem Steven Soderbergh-Film

Was sagst Du dazu?