Kampf gegen die Pfunde. Evelyn Burdecki ist frustriert

Wusstest Du schon...

Rose McGowan: Schwere Vorwürfe gegen Alexander Payne

Evelyn Burdecki (32) hat eine Figur, um die sie viele Frauen beneiden und die zahlreiche Männer lieben. Doch mit sich selbst ist Evelyn unzufrieden – nicht unbedingt wegen des Gewichtes selbst, sondern weil sie ihre Garderobe neu einrichten muss. Die Kleidergröße hat sich verändert.

Fechten hilft

In den 'RTL Sommerspielen' hat Evelyn Burdecki gefochten, dabei viel geschwitzt. Sie machte eine gute Figur, belegte den fünften Platz. All denjenigen, die Sport sonst nicht mögen, empfiehlt Evelyn, es mit Fechten zu probieren – beziehungsweise sich einfach nur einen Fechtanzug anzuziehen. Der sei so warm, dass man innerhalb kürzester Zeit seine überschüssigen Kilos wegschwitze. Kilos möchte Evelyn ein paar verlieren, wie sie gegenüber 'RTL' unumwunden gesteht: "Der Status meines Körpers ist immer kompliziert. (…) Ich tue wirklich viel, aber es ist wirklich so enttäuschend und so demotivierend, wenn du nach drei Wochen Verzicht auf Schokolade & Co. nur minus ein Kilo auf der Waage hast."

Evelyn Burdecki geht es ums Geld

Das Problem sei aber nicht, dass sie sich unglücklich fühle mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen, denn Evelyn erklärt ganz deutlich: "Solange man sich wohl in seiner Haut fühlt, ist alles super." Doch warum möchte sie dann unbedingt abnehmen? Das hat ausschließlich finanzielle Gründe, so die Kultblondine schmunzelnd: "Das Problem ist halt bei mir, man gibt echt viel Geld aus, wenn man immer verschiedene Größen trägt… Das geht dann auch schon ins Portmonee, weil du dir komplett neue Sachen kaufen musst. Ich passe nicht mehr in meine Jeans-Hosen rein, die Gürtel passen nicht mehr richtig. Da ist nervig. Aber solange man sich wohl fühlt in seiner Haut ist alles super."

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christopher Walken arbeitete als Löwenbändiger

Halyna Hutchins: Ihre Familie will Antworten

Alec Baldwin: Er dachte, die Waffe sei sicher

Was sagst Du dazu?