Keanu Reeves - John Wick Chapter 4 Premiere - London - March 6th 2023 - Getty

Keanu Reeves – John Wick Chapter 4 Premiere – London – March 6th 2023 – Getty

Keanu Reeves wollte seine ‘John Wick’-Figur tot sehen

Keanu Reeves wollte unbedingt, dass seine Titelfigur in ‘John Wick 4’ am Ende des Films „endgültig getötet“ wird, so einer der Produzenten.
Basil Iwanyk hat erzählt, dass der 59-jährige Hollywood-Star nach den Dreharbeiten so „körperlich und emotional zerstört“ war, dass er wollte, dass seine Figur – ein ehemaliger Auftragskiller, der wieder in die kriminelle Unterwelt zurückkehren muss – aus dem Film verschwindet.

Im Gespräch mit ‘Collider‘ sagte Iwanyk: „Nach dem zweiten, dritten und vierten Film ist das Drehen dieser Filme so anstrengend, dass es Keanu körperlich und emotional zerstört. Am Ende sagt er immer: ‚Ich kann das nicht noch einmal machen‘, und wir stimmen ihm zu.“ Iwanyk verriet auch, dass Reeves am Ende der Dreharbeiten wie eine „Hülle von sich selbst“ war, weil er so viel für die Rolle gegeben hat. Er fügte hinzu: „Der Typ ist nur noch eine Hülle von sich selbst, weil er einfach loslegt und alles gibt. Er sagte: ‚Ich will am Ende des Films definitiv getötet werden.’ Wir sagten: ‚Weißt du, wir lassen eine 10-prozentige kleine Lücke.'“

Im Mai wurde bekannt, dass sich ‘John Wick 5’ in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet.

©Bilder:Bang Media International

Das könnte dich auch interessieren

  • Michael B. Jordan: Keanu Reeves und Laurence Fishburne sind seine Idole

  • Keanu Reeves: Begeistert von Vorsichtsmaßnahmen am Set von ‚Matrix 4‘

  • Jillian Bell in ‚Bill and Ted Face the Music‘

  • Chad Stahelski: ‚John Wick 4‘ hat Priorität

  • Michelle Yeoh: Rolle in ‚The Mother‘

    Michelle Yeoh - May 2023 - Avalon - Cannes Film Festival
  • Jada Pinkett Smith: Stößt sie zum ‚Matrix‘-Cast?