Tracee Ellis Ross: Keine Filmverbindung zu Mutter

Wusstest Du schon...

Maren Morris schwärmt über ihr neues Album

Tracee Ellis Ross betont, ‘The High Note’ habe nichts mit ihrer Mutter zu tun.
Die 47-Jährige ist die Tochter von Motown-Legende Diana Ross und sie spielt in der Romantischen Komödie die Rolle der Grace Davis.

Diese ist ein Superstar mit einem riesigen Ego und einer Assistentin namens Maggie, die davon träumt, Musikproduzentin zu werden. Als Graces Manager ihr eine Gelegenheit bietet, entwickeln Grace und Maggie einen Plan, der ihre Karriere verändern könnte. Tracees Rolle der Sängerin legt erst einmal nahe, dass sie den Film vielleicht auch mit ihrer Mutter in Verbindung bringen könnte, allerdings betonte sie nun, dass dem nicht so sei. Im Gespräch mit ‘The Hollywood Reporter’ verriet die Schauspielerin nun: "Ich weiß, dass die Leute fragen und wissen wollen, ob ich meine Mutter als Inspiration für diese Rolle genommen habe, oder ob der Film eine Ode an sie sei. Ist es aber nicht. Es hatte nichts mit meiner Mum zu tun." Stattdessen habe sie die Inspiration für die Rolle direkt dem Drehbuch entnommen, dass Flora Greeson verfasste. "Das Drehbuch hatte nichts mit meiner Mum zu tun. Es war wundervoll geschrieben. Alles war schon auf den Seiten und ich musste nirgendwo sonst nach Inspiration suchen. Zwischen Regisseur und Drehbuch war bereits alles da."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Aniston: Stimmt nicht für Kanye ab!

Sofia Richies Familie freut sich für sie

Milo Ventimiglia: Mehr Sicherheit nach Lockdown

Was sagst Du dazu?