Yungblud: Neues Album für Bowie

Wusstest Du schon...

Carrie Underwood kämpft mit Gewichtsproblemen

Yungbluds neues Album ist eine Hommage an David Bowie.
Der ‘Loner’-Interpret hat verraten, dass sein Track ‘Mars’ von einem Fan inspiriert wurde, der transgender ist. Den größten Einfluss auf die Platte hatte jedoch Bowies Album ‘Life On Mars’ aus dem Jahr 1971. Gegenüber der Zeitung ‘The Sun’ erklärte Yungblud, der mit bürgerlichem Namen Dominic Harrison heißt: "Es gibt einen Song namens ‘Mars’, der mir sehr wichtig ist. Ein Trans-Mann kam zu mir und sagte, dass mein Lied ‘Kill Somebody’ seinen Eltern geholfen habe. Es half auch ihm bei seiner Transition zum Mann. Ich fand das verdammt verrückt. Er erzählte mir von seiner Geschichte und wie niemand ihn verstand, da hat es Klick gemacht bei mir, denn es erinnerte mich an ‘Life On Mars’ von David Bowie – deswegen ist es eine Hommage."

Mit dem Nachfolger seiner Debüt-LP ’21st Century Liability’ will Yungblud vor allem junge Menschen ansprechen. Er erklärte: "Es ist ein Wink an Bowie und es sind Geschichten über junge Leute." Auch über die Musikrichtung hat der 22-Jährige bereits einiges verraten. Vor einer Weile schrieb er seinen Fans in den sozialen Netzwerken: "Es kommt ein Album, ich schreibe viel. Es wird Rock’n’Roll."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Helge Schneider: Tour im nächsten Jahr ist unwahrscheinlich!

Demi Lovato: Ihr Umfeld zweifelt an ihrem Verlobten

Naomie Harris will nicht denselben Job ein Leben lang

Was sagst Du dazu?