Alison Brie: Ihr erstes Projekt als Drehbuchautorin war sehr persönlich

Wusstest Du schon...

Alice Cooper: Neues Album in der Mache

Alison Brie fand es “beängstigend”, mit ‘Horse Girl’ ihren ersten Film zu schreiben.
Die 38-jährige Schauspielerin ist Hauptdarstellerin und Co-Autorin des Netflix-Psychodramas und gibt zu, dass es auch ein bisschen einschüchternd war, ein Projekt in Angriff zu nehmen, das sehr “persönliche Themen” behandelt.

“Die ganze Erfahrung war so beängstigend, weil ich vorher noch nie etwas geschrieben hatte und die Themen des Films so persönlich für mich sind – eine Art Umgang mit meiner familiären Geschichte mit paranoider Schizophrenie”, offenbart die ‘How to Be Single’-Darstellerin. “Der ganze Film fühlte sich wirklich ein bisschen wie ein Aufreißen meiner Seele an. Und wie ich schon sagte, es war der erste Film, den ich geschrieben habe, und es ist der erste Film, den ich produziert habe. Auf dieser Ebene daran zu arbeiten, fühlte sich also neu und beängstigend an. Und zur gleichen Zeit war die Rolle, die ich spielte, sehr intensiv. Es war alles sehr beängstigend”, so Alison weiter. Trotz des großen Respekts, den sie vor dem Film hatte, sei es wahrscheinlich ihr liebstes Projekt. “Ich glaube es ist mein Lieblingsfilm, weil er so viel mit der Geschichte zu tun hatte, die wir wirklich erzählen wollten, und so wenig mit dem, was andere Leute wollen oder von mir erwarten.”

Brie fällt es oft schwer, sich für ein Projekt zu entscheiden und verriet, dass sie sich deshalb oft mit ihrem Mann, ihrem Schauspielkollegen Dave Franco, berät. Sie erzählt ‘Digital Spy: “Ich bekomme sehr viel Angst. Ich habe das Gefühl, dass, besonders in den letzten Jahren, das Problem ist, dass Horrorfilme immer besser werden. Es gibt einige wirklich tolle Filme, die in diesem Genre sind. Also lasse ich Dave normalerweise Filme für mich vorsortieren.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Moby: Langweiliges Leben

Dick Van Dyke: “Ich freue mich auf die 100”

Natalie Imbruglia: Neues Album

Was sagst Du dazu?