Alvaro Soler: ‚Spanisch klingt sexyer als Deutsch‘

Wusstest Du schon...

Ellen Pompeo: Plant sie einen Ausstieg bei ‚Grey’s Anatomy‘?

Alvaro Soler ist der Meinung, dass Spanisch besser klingt als Deutsch.
Der Sänger beherrscht beide Sprachen mühelos, da er mit einer spanischen Mutter sowie einem deutschen Vater aufgewachsen ist. Auf Instagram postete er kürzlich ein Video von ‚Energy Air‘, in dem er auf Spanisch theoretische Texte wie einen Medikamenten-Beipackzettel vorliest – als Spanisch-Laie kann man gar nicht fassen, wie toll sich so ein staubtrockener Text in der romanischen Sprache anhört. "Jetzt musst du gar keine Lieder mehr schreiben, sing einfach irgendwelche Kochbücher", witzelte ein Fan in den Kommentaren.

Auch Alvaro selbst ist klar Team Spanisch. "Also da muss ich leider gestehen, dass ich tatsächlich dieser Ansicht bin. Für mich liegt das aber sicherlich auch an der Aussprache, die im Spanischen einfach sehr viel sanfter klingt", erklärt er gegenüber ‚BANG Showbiz‘. Und was hält der Künstler eigentlich von Dialekten? "Ich finde Dialekte immer charismatisch, amüsant und manchmal auch charmant. Aber pauschal kann man das glaube ich nicht sagen", sagt er.

Auch in Bezug auf Städte hat Spanien bei Alvaro die Nase vorn. "Meine absolute Lieblingsstadt ist Barcelona – weil es meine Heimatstadt ist, es am Meer liegt, es wunderschöne alte Gebäude und auch kulinarisch ganz viel zu entdecken gibt und weil man eine wahnsinnige Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten hat", schwärmt der Star.

Sein absoluter Spanien-Geheimtipp ist übrigens die Costa Brava, die "alles toppen" würde: "Wenn man da entlang bis nach Frankreich reist, gibt es einen Ort namens Cadaqués. Das war wirklich einer der schönsten Orte, den ich je besucht habe. Eine ganz kleine Stadt mit weißen Häusern wie aus dem Bilderbuch. Es gibt natürlich viele sehenswerte Orte, aber diesen würde ich absolut jedem empfehlen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dame Emma Thompson verteidigt ihre Sneaker

Hugh Jackman: Zuckersüßer Dank an seine Deb

Sarah Jessica Parker mag sich nicht selbst sehen