Amber Heard: Ihr Outing soll anderen Mut machen

Wusstest Du schon...

Sarah Jessica Parker: Warum ihre Ehe überdauert

Amber Heard outete sich als bisexuell, um andere Leuten zu inspirieren, ebenfalls offen zu ihrer Sexualität zu stehen.
Die 32-jährige Schauspielerin spürte, dass es ihre "Verantwortung" sei, mit einem guten Beispiel voran zu gehen und anderen Mut zu machen. Deshalb sprach sie 2010 bei einem Event öffentlich über ihre Bisexualität. "Es war eine Zeit, in der meine Kollegen um mehr und mehr Privatsphäre gebeten haben und gleichzeitig wurde es als Tabu betrachtet, bisexuell zu sein. Aber bei einem Thema zu schweigen heißt, dass etwas daran falsch ist. Aber ich wusste, dass es nicht so war. Also redete ich über mich selbst, um die Realität wahrheitsgetreu wiederzugeben und jungen Leuten jemanden zu geben, mit dem sie sich identifizieren können, da die Leute in meiner Generation ohne irgendeine Person aufgewachsen sind, auf die sie sich beziehen können. Wer weiß, vielleicht hat sich jemand dank mir weniger fehl am Platz gefühlt", zeigt sich Amber von ihrer Mission überzeugt.

Im Gespräch mit dem ‚IO Donna‘-Magazin fügt die hübsche Blondine hinzu, dass sie es als wichtige Mission betrachte, einen offenen Diskurs zu eröffnen. "Es ist eine Verantwortung, die in mir verwurzelt ist. Die tolle Sache an diesem Job ist, dass er mir eine wichtige Plattform bietet. Aber ich habe eine Pflicht, etwas zurückzugeben. Über Gerechtigkeit zu reden und zu erreichen, dass meine Rollen eine Wirkung haben… es ist das Mindeste, was ich tun kann", schildert die ‚Aquaman‘-Darstellerin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Verlierer des Tages

Gewinner des Tages

Gewinner des Tages