Amy Adams: Grapscherei am Arbeitsplatz

Wusstest Du schon...

Steven Spielberg: Robin Williams half ihm durch ‚Trauma‘

Amy Adams wurde bei der Arbeit von Kunden begrapscht.
Die ‚Sharp Objects‘-Darstellerin arbeitete als Teenager in der Restaurantkette ‚Hooters‘. Für die Kellnerinnen dort gehören kurze Hotpants und enge Tops mit tiefem Ausschnitt zur Arbeitskleidung. Laut der Schauspielerin lud das den ein oder anderen Gast tatsächlich zum Anfassen ein.

Nach dem ersten Job gefragt, antwortete der Star dem ‚Heat‘-Magazin: "Sobald ich 18 war, habe ich angefangen zu arbeiten. Mein erster Job war bei ‚Hooters‘, ein Restaurant mit Bar, in dem die Kellnerinnen Shorts und sehr enge T-Shirts tragen. Ich bin dort aber nicht lang geblieben. Eine Menge Kunden glaubten, dass deinen Ars** anzugrapschen zum Service gehörte." Lange hielt die Schauspielerin, die mit ihrem Ehemann Darren Le Gallo die achtjährige Tochter Aviana hat, es dort also nicht aus. "Ich fand dann glücklicherweise einen Job bei ‚Gap‘. Dort konnte ich mir endlich alles leisten, was ich haben wollte und bekam 50%-Rabatt."

Mittlerweile hat die 44-Jährige sogar Auszeichnungen wie den Golden Globe im Schrank stehen, doch sie sagt, dass auch diese Preise sie nicht vor ihren anderen Ängsten schützen. "Ich bin erleichtert und so dankbar, dass die Tage, an denen ich meine Miete nicht bezahlen konnte, weit hinter mir liegen. Ich bin glücklich, aber ich bin nicht so naiv, zu glauben, dass Erfolg dich von allem Schmerz im Leben befreit."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Milo Ventimiglia: Seine Schauspiel-Karriere stand vor dem Aus!

Gwendoline Christie: ‚Game of Thrones‘-Fans werden Therapie brauchen

Aaron Carter äußert sich zu Baby-Gerüchten