Ariana Grande: Therapie rettete sie

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Ariana Grande berichtet Fans von ihren Therapiestunden.
Die 25-jährige Sängerin musste in den letzten Monaten so einiges durchstehen: Im September verstarb ihr Ex-Freund Mac Miller nach einer Drogen-Überdosis, im Oktober löste Ariana die Verlobung mit ihrem damaligen Freund Pete Davidson. Nun erklärt die Musikerin ihren Fans auf Twitter, dass sie die Belastung ohne regelmäßige Therapiesitzungen nicht durchgestanden hätte. Auf die -eher scherzhaft gemeinte- Frage eines Fans, wer Arianas Therapeut sei, da sie all die Rückschläge gut zu verkraften scheine, antwortete die ‚Thank U, Next‘-Interpretin: "Das ist verdammt witzig, aber ganz ehrlich, die Therapiestunden haben mir so oft das Leben gerettet. Hab keine Angst, um Hilfe zu bitten. Du musst nicht dauerhaft Schmerzen erleiden und du kannst dein Trauma überwinden. Ich habe noch eine Menge Arbeit vor mir, aber es ist ein Anfang wenn man merkt, dass es möglich ist."

In ihrem neuen Track singt Ariana über ihre Verflossenen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund – deshalb spielte sie ihren Ex-Freunden den Song auch erst einmal vor, bevor er veröffentlicht wurde. Auf die Frage eines Fans, ob ihre Ex-Freunde von dem Song nicht etwas verwirrt sein könnten, antwortete sie auf Twitter: "Sie haben ihn gehört, bevor er veröffentlicht wurde."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages