Arnold Schwarzenegger schaltet “langweilige” Oscar-Verleihung ab

Wusstest Du schon...

Selena Gomez: Ihre turbulenten Zeiten machten sie stark

Arnold Schwarzenegger hat die Oscars unterbrochen, weil sie “so langweilig” waren.
Der Schauspieler war von der Oscar-Verleihung am Sonntag unbeeindruckt und denkt, dass die Veranstaltung wirklich einen formellen Moderator braucht, der alles zusammenbringt.
Im Gespräch mit Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel – der die Zeremonie 2017 und 2018 moderierte, bevor die Entscheidung getroffen wurde, die letzten drei Jahre keinen Hauptmoderator zu haben – sagte Arnold, dass er “mehrere Male” gefragt worden sei, ob er eingeschaltet habe.
Er antwortete, dass er vielleicht ein Drittel davon gesehen habe, der Rest sei zu langweilig gewesen.
Als Jimmy hingegen die Oscars moderierte, empfand der ‘Terminator’-Star die Verleihung lebendig.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ellie Goulding: Caspar Jopling überzeugte sie

Kings of Leon sind am Boden zerstört

Ist Tom Cruise wieder Single?

Was sagst Du dazu?