Beyoncé: Kommt ihre Coachella-Show zu Netflix?

Wusstest Du schon...

Ireland Baldwin: Fast nackt über den Dächern von New York

Beyoncés Coachella-Auftritt könnte schon bald veröffentlicht werden.
Es war der wohl legendärste Coachella-Auftritt der vergangenen Jahre! Im letzten Jahr war die amerikanische Popsängerin als Headliner bei dem Festival aufgetreten und hatte danach staunende Gesichter hinterlassen. Das ‘Rolling Stone’-Magazin zog später sogar das Fazit, dass Beyoncé "nicht nur einen Crash-Kurs zu ihrem eigenen musikalischen Schaffen gegeben habe, sondern vielmehr zur ganzen Tradition der Black Music." Erst kürzlich war bekannt geworden, dass sich der Streaming-Riese Netflix und die Musikerin zusammengetan hätten, um einen Dokumentarfilm über den spektakulären Auftritt zu produzieren. Und nun scheint die Ausstrahlung schon kurz bevor zu stehen! So veröffentlichte Netflix via Twitter heute ein schlichtes Bild mit der Aufschrift ‘Homecoming’ – der Titel des Films, der am 17. April bei dem Dienst erscheinen soll. Auch wenn es bisher keine offizielle Bestätigung gibt, dass es sich dabei wirklich um den Beyoncé-Film handelt, glauben viele Fans zu wissen, dass es doch so ist. Neben der Show soll es auch bisher unveröffentlichtes Material zu sehen geben, berichtet ‘Filmstarts.de’.

Bei der Show vor einem Jahr war es zudem zu einer Reunion von Beyoncés Band Destiny’s Child gekommen, die sich 2005 aufgelöst hatte. Vor kurzem erst hatte der Manager der Band, Beyoncés Vater Mathew Knowles, erklärt, dass er der Band verboten hatte, alleine mit R. Kelly zu sein. In der Doku ‘Surviving R. Kelly’, die sich mit den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger gegen den R’n’B-Star beschäftigt, erklärte Mathew Knowles: "Ich war dort und meine Ex-Frau Tina war dort. Wenn sie aufs Klo mussten, ging Tina mit ihnen. Wir haben sie immer beobachtet."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ryan Gosling: Rolle in Leitch-Film

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Weihnachten in England?

John Legends drittes Kind wurde auf natürlichem Wege gezeugt