Bill Skarsgård: Hang zu außergewöhnlichen Rollen

Wusstest Du schon...

Tour-Ankündigung von Beatrice Egli

Bill Skarsgård liebt es, "komplizierte" Charaktere zu spielen.
Der 30-jährige Schauspieler übernimmt in ‘The Devil All the Time’ die Rolle des Willard Russell, den er aufgrund seiner Erfahrung im Zweiten Weltkrieg als "beschädigt" beschreibt.

Wie bei dieser Rolle, sucht er auch bei anderen Projekten immer wieder Charaktere mit Tiefgang – diese machen für ihn den Reiz an einer Rolle aus. Im Gespräch mit Fox News erklärt der Hollywood-Star: "Ich mag es kompliziert, ich mag es, das zu erforschen. Ich erforsche gerne Extremitäten in der Psyche von Menschen, in welcher Form auch immer das sein mag. Wenn ich eine Figur lese, ist sie für mich umso interessanter, je komplexer und verwirrter ich bin…" Bill, der die Rolle von Pennywise in ‘Es’ und der Fortsetzung von ‘ES Kapitel 2’ verkörperte – bestand aber auch darauf, dass er nicht nur nach "dunklen" Rollen suche. "Ich bin definitiv nicht einfach nur auf der Suche nach (den) düstersten und verdrehtesten Seelen, die es zu porträtieren gilt", stellt er klar.

Für seinen aktuellen Streifen musste Skarsgård Recherchen durchführen, da er etwas über West Virgina nach dem Zweiten Weltkrieg lernen musste. "Ich glaube, diese Rolle war in vielerlei Hinsicht eine meiner größten Herausforderungen, weil die Figur Willard so komplex ist und durch die Erfahrungen, die er im Krieg gemacht hat, so stark beschädigt wurde. Und die Geschichte selbst spielt sich im ländlichen Amerika ab, in Willards Fall, in West Virginia in den 40er und 50er Jahren. Ich dachte: ‘OK, Junge, ich bin sehr weit weg von dieser Region aufgewachsen.’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Garner spricht offen über Beziehungen im Rampenlicht

Reese Witherspoon: Rolle inspirierte ihr Leben

Jamie Foxx wird zum Vampirjäger

Was sagst Du dazu?