Blake Shelton schwärmt von seiner Gwen

Wusstest Du schon...

Hätten Sie das über Prinz Charles gewusst?

Blake Shelton findet, dass Gwen Stefani immer "wunderschön" ist.
Der 42-jährige Star schwärmt von der Schönheit seiner Partnerin und behauptet, dass sie immer gut aussieht, egal wann. Nachdem ‚The Voice‘-Co-Jurorin Jennifer Hudson Stefanis Aussehen im Video zu ‚You Make It Feel Like Christmas‘, dem Liebes-Duett des Paares, lobte, fügte Shelton hinzu: "Wie wunderschön sieht sie immer aus? Es ist unglaublich. Im Moment sieht sie, wo auch immer sie ist, wunderschön aus, was auch immer sie tut."

Das Liebespaar plant gerade seine Weihnachtsfeierlichkeiten und der Star gab zu, dass er seine Freundin entscheiden lässt, wie und wo diese in diesem Jahr stattfinden. "Normalerweise sagt sie mir einfach, was wir machen. Also könnte ich euch nicht sagen, was geplant ist, aber wo auch immer sie sein wird, ich werde da sein", erklärte der Country-Sänger.

Die ‚Rich Girl‘-Sängerin, die den 12-jährigen Kingston, den 10-jährigen Zuma und den vierjährigen Apollo großzieht mit ihrem Ex-Mann Gavin Rossdale hat, nannte ihren Freund kürzlich die Quelle ihrer "Inspiration", durch die sie sich "verändert" habe. Außerdem bezeichnete sie ihn als einen "rundum großartigen Menschen". ‚Good Morning America‘ sagte Stefani: "Er ist mein Homeboy. Er ist mein Homey. Er ist einfach wirklich ein rundum großartiger Mensch, also bin ich dafür so dankbar. Ich feiere ihn in der Show! Er inspiriert mich so sehr. Er hat mein Leben verändert."

Zuvor habe die ehemalige No Doubt-Frontfrau laut eigener Aussage nicht sonderlich viel Glück in der Liebe gehabt. "Als ich ein kleines Mädchen war, hatte ich diesen Plan, dass ich eine Mutter sein und einen Haufen Kinder haben würde und eine Ehefrau wäre und diese perfekte Familie hätte. Aber mein eigenes Liebesleben war nicht, was ich dachte, dass es sein würde. Ich denke, dass ich so viel Liebe in mir zu geben hatte, aber ich hatte Pech in der Liebe."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Kaum Rollen nach ‚GoT‘

Lily Collins schminkt sich für das Glamour-Cover selbst

Michelle T. Williams: Rücktritt von Broadway-Stück