Viply

Cardi B findet, dass Rapperinnen unter zu viel Druck stehen

Cardi B findet, dass weibliche Rapperinnen unter "erheblichem Druck stehen", ständig neue Hits zu veröffentlichen.
Die ‘WAP’-Interpretin ist der Meinung, dass die Hip-Hop-Branche von Doppelstandards geprägt ist, in der es von den männlichen Stars nicht so oft wie von den Rapperinnen erwartet wird, kontinuierlich neue Hits auf den Markt zu bringen.

Cardi erklärte in einem Interview mit ‘SiriusXM’: "Weibliche Rapperinnen, Leute, die stehen immer unter einem krassen Druck. Wenn man keinen super verrückten Hit hat, dann oh, floppt, floppt, floppt man. Der Song kann einem zweifaches Platin eingebracht haben und es ist immer noch ein Flop, Flop, Flop. Man befindet sich immer unter einem solchen Druck und ich denke, dass das nicht fair ist." Über ihre männlichen Kollegen fügte die Schönheit hinzu: "Ich denke, dass es männliche Künstler gibt, die zwei Jahre lang keinen verdammten Song veröffentlichen und über die man nicht sagt, ‘Oh, irrelevant. Es ist vorbei für euch.’ Ich brachte neun Monate lang kein Lied heraus und man sagt über mich, ‘Oh, sie ist irrelevant. Ihre Karriere ist vorbei. Sie ist ein Flopp. Das haben wird dir doch gesagt.’"

Die mobile Version verlassen